ESX 3.5 mit open-E DSS iSCSI Target

So nachdem ich jetzt alle meine ESX Server auf 3.5 aktualisiert habe, wollte ich mich von meinem openfiler Target trennen und es mal mit open-E DSS versuchen 🙂
Die ersten Test waren durchweg positiv und im iSCSI Bereich habe ich gut 8 MB/s mehr Durchsatz als mit dem alten Target.

Wenn da nicht immer diese ABER wäre …

Also flugs die Volumes einem Target zugewiesen und dann im ESX importieren wollen.

Geht aber nicht weil beim erstellen des Storage folgende Fehlermeldung kommt:
„unable to read partition information from this disk“

Schade erstmal, beim openfiler ging das einfach so…
Wieder mal den Onkel Google befragt – aber auch der war nicht so richtig im Bilde.

Am Ende hilft dann folgendes Vorgehen:
An der ESX Konsole als root anmelden.
ein vmkpcidivy -q vmhba_devs
liefert alle Laufwerke

vmhba0:0:0 /dev/cciss/c0d0
vmhba0:1:0 /dev/cciss/c0d1
vmhba32:0:0 /dev/sda

in meinem Fall also /dev/sda

Mit einem fdisk /dev/sda erkennt das fdisk die Partition schon als fehlerhaft.
Einfach mit w bestätigen und schon ist die Partition bereit um als Storage eingebunden zu werden.

Hinweis:
Für alle die so wie ich, zu „faul“ sind „effizient“ arbeiten und deswegen nicht extra den beschwerlichen Weg bis in den Serverraum gehen wollen, hier die Remote Anleitung.

Da es per def. dem root nicht erlaubt ist per SSH auf den ESX zu gehen, benötigen wir als erstes einen Benutzer ohne root-rechte.
Den legt man einfach im ESX unter Users&Groups an und geben ihm Shellzugriff.
Dann z.B. mit Putty via SSH auf den Server mit dem frisch erstellten Benutzer anmelden und sich mit su gefolgt vom root Password die passenden Rechte verschaffen.
So nun kamen wieder mal Probleme auf mich zu, da meine ESXe weder fdisk noch vmkpcidivy als Kommando finden wollten.
Da hilft dann folgendes:
./usr/sbin/vmkpcidivy -q vmhba_devs
und
./sbin/fdisk /dev/sda

P.S.
Wer sich gleich als root am ESX anmelden möchte !!!NICHT EMPFOHLEN!!! kann dies wie folgend tun:
Lokal am ESX anmelden oder via SSH mit „nicht“ root Benutzer und su
nano /etc/ssh/sshd_config
PermitRootLogin von „no“ auf „yes“ ändern
Die Datei mit Ctrl-O sichern und nano mit Ctrl-X beenden
Nicht vergessen den SSH Dienst neu zu starten 🙂
./etc/init.d/sshd restart

Rating: 0.5/5. From 1 vote.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort